Denkverbot 

„Man darf ja gar nichts mehr denken oder sagen. Das ist Meinungsdiktatur, Einschränkung der Meinungsfreiheit, Zensur !!!11!!“

Solche Aussagen kommen immer dann, wenn Widerspruch zu einer Meinung geäußert wird. Ganz besonders oft wird das Hohelied der Meinungsfreiheit dann besungen, wenn man Aussagen widerspricht, die man für rechtspopulistisch hält.

Warum die Rechtspopulisten mit ihrer Vorstellung von Meinungsfreiheit die Meinungsdiktatur fordern.

„Denkverbot „ weiterlesen

Feiertag

Warum wir den 3. Oktober feiern und nicht begehen sollten.

Am 22. Dezember 1989 hat mich mein Vater von der Schule befreit und zwei Flugtickets nach Berlin auf den Frühstückstisch gelegt. Meine Mutter hatte meinen Reisepass bereit und der kleine 9jährige Junge wusste nur, dass er heute den ersten Flug seines Lebens vor sich hatte. Und er wusste, dass da etwas vor sich ging, dass anscheinend vieles verändern würde.

„Feiertag“ weiterlesen

Blogs in der Metropolregion Nürnberg

Seit September 2016 sammele ich auf dem Blog der Nürnberg Web Week (NUEWW) regelmäßig Blogs aus der Metropolregion Nürnberg.

Die Menschen in Nürnberg, Erlangen, Fürth, Schwabach, Bamberg, Forchheim und in allen anderen Orten und Städten Frankens bloggen sich die Finger wund. Bis September 2017 sind es bereits über 90 Blogs, die es in die 11 Ausgaben der Blog aus der Metropolregion der Nürnberg Web Week geschafft haben.

„Blogs in der Metropolregion Nürnberg“ weiterlesen

Schwampel

Fast 20% der Wählerinnen und Wähler haben entweder grün oder gelb gewählt. Wie man hört haben viele Menschen ihre Stimmen auf beide Parteien aufgeteilt.

Lebensrealität und Schwampel 

Das ist weniger verwunderlich, als man denkt. Eine Studie der Universität Leipzig hat beispielsweise gezeigt, dass das Einkommens- und Bildungsniveau von Wählern der FDP und der Grünen sich überschneiden. Zwar gibt es ausreichend Inhalte beider Parteien in der Umwelt- und der Wirtschaftspolitik, die Unterschiede offenbaren, die Lebensrealität der beiden Milieus bietet jedoch mehr Gemeinsamkeiten als Trennendes. 
Nun muss man auch von der Innensicht der Parteien deren Außensicht trennen. Innerhalb der Parteien werden besonders bei stark ideologisierten Kadern die Unterschiede betont, außerhalb der Parteien werden offenbar die Trennlinien nicht als Hindernis betrachtet, welches einer Zustimmung zu Grün oder Gelb im Wege steht. Vielleicht ist es genau die Debatte über dieses Hindernis, die als Spannend empfunden wird und die auch die Komplexität der Lebensentwürfe der neuen Mittelschicht ausmacht.

„Schwampel“ weiterlesen

Welcome to Provinz

In Erlangen werden gerade die Grundsätze des Rechts auf Meinungsfreiheit debattiert, weil eine sich selbst als ironisch bezeichnende Bewegung „für das Verbot der CSU“ zu einem Marsch durch Erlangen aufgerufen hat.

Sie gibt ihrer Kundgebung das Motto „Welcome to hell“. Damit will sie dem Christ und bayerischen Innenminister in seiner Heimatstadt symbolisch zeigen, dass ihn für seine Taten das Höllenfeuer erwarte.

„Welcome to Provinz“ weiterlesen

ÖPNV mich am Arsch

oder: Lost in Translation!?

Liebe VAG, VGN, DB Regio oder wie auch immer mein Ansprechpartner heißt: viele Grüße vom Pendler.

Was bedeutet dieses „Pendeln“?

Ich will regelmäßig, meist berufsbedingt unter Ausnutzung meiner MobiCard deine Leistung in Anspruch nehmen und morgens wie abends von Erlangen nach Nürnberg und zurück.

„ÖPNV mich am Arsch“ weiterlesen

Instawalk in Erlangen

Instawalk und Web Week, das gehört einfach zusammen.

Erlangen wird zu einer Instagram Stadt. Wir haben die Instagram-Ausstellung Erlangenshots, wir haben die igerserlangen, colorsoferlangen und viele aktive Instagramer vor Ort.

Jetzt hatte Erlangen auch seinen 2 oder eher 2 1/2 Instawalk. Denn am selben Tag, nur 2 Stunden später, gab es einen weiteren Instawalk. Wie schön, dass da jetzt so einiges passiert.

Der Instawalk Erlangen im Rahmen der Web Week 2017 traf sich bereits um 11 Uhr an der Hugenottenkirche und bestieg gemeinsam den wohl ältesten Kirchturm der Stadt. Fast 20 Teilnehmer hatten eine fulminante Aussicht und gingen danach auf Portrait und Detailsuche über den Marktplatz, der am Samstag schön gefüllt war. Über die Schiffstraße, die wohl schönste Straße Erlangens, ging es zum Ausklang in das Mireo.

Fotos vom Instawalk Erlangen gibt es vom offiziellen Web Week Fotografen Christian Lindner (greelinephoto) auf Flickr.

Der große Instawalk durch Erlangen - Nürnberg Web Week 2017

Unter den Hashstags #Instawalkerlangen und #erlangen_walk_02 findet ihr die Ergebnisse beider Rundgänge.

 

Telekom-Hotline

10 Dinge die tun kannst, während du auf den Kundenberater der Telekom-Hotline wartest

Geduld ist eine Tugend. Zeitmanagement auch. Deshalb habe ich mal die 10 Dinge aufgelistet, die du erledigen kannst, bis der Kundenberater an der Telekom-Hotline Zeit für dich hat.

Sonntag Abend, WM-Finale, Ziehung der Lottozahlen. Wenn du Entertain hast ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass dein Entertain genau dann nicht entertained. Entweder ist deine 100Mbit Leitung nicht genau dass, was sie mal versprochen haben – VDSL ist halt kein Glasfaser – oder der Router ist kaputt, oder es wurde dir der falsche geschickt, oder es gibt mal wieder Synchronisationsprobleme deiner Leitung.
Egal was es ist, du brauchst Hilfe. Natürlich hast du alle Geräte schon aus- und angeschaltet, alle Stecker nochmal neu eingesteckt und die Verkabelung im Haus legst du sowieso jeden Tag neu.

„Telekom-Hotline“ weiterlesen

WordPress Whitescreen of Death

Einfache Lösungen für ein nerviges WordPress Thema

Der Bildschirm bleibt plötzlich weiß wird, die Adminanmeldung endet im Nichts und Backendlinks ist öffnen ergebnislos.

Es gibt ja nicht viel Einfacheres, als einen kleinen WordPress Blog einzurichten, zu betreiben und zunehmend mehr Wissen über CM/S anzusammeln. Aber es kommt der Moment an dem nichts mehr geht.

Der Moment, wenn WordPress nur noch einen Whitescreen ausgibt.

Mir ist das bei einer von mir betreuten Website passiert.

3 Lösungen für den Whitescreen of Death

1. Anmeldungen im Whitescreen.

Wenn der Blog oder die Website noch erreichbar ist, den Anmeldevorgang ausführen. Es erscheint danach zwar der Whitescreen, man kommt aber trotzdem ins Backend, wenn man die normale URL des Blogs aufruft.

2. FTP Zugang nutzen.

Mit dem FTP Zugang die Memory Cache erhöhen!

Wie das geht steht hier.Memory Cache erhöhen.

3. Plugins deaktivieren

Der Klassiker bei der Lösung von WordPress Problemen: Alle Plugins deaktivieren!

Einfach per FTP im Verzeichnis wp-content im Ordner Plugins alle Plugins mit dem Anhang "_deaktiviert" umbenennen.

Spätestens nach Schritt 3 sollte der Whitescreen weg sein. Meistens sind vergessene Updates der Auslöser.