Etwas Hip, etwas fränkisch

Alexander Herrmann hat in Nürnberg einen – eigentlich zwei – Laden eröffnet. Das Imperial um das es hier nicht geht und das Fränkness, um das es hier geht.

Man ist vielleicht immer etwas voreingenommen von Restaurants, die ihre Besucher sehr über den prominenten Namen ihres Inhabers ziehen. Das ist beim Fränkness sicherlich auch der Fall. Eine kurze nicht representative Umfrage unter Passanten belegte: 100% der Befragten wussten nicht, was es im Fränkness gibt, aber sie wussten, dass „das doch das neue Restaurant vom Alexander Herrmann“ ist.

„Etwas Hip, etwas fränkisch“ weiterlesen